Alle an Bord der boot Düsseldorf 2024

Institutionen

15/11/2023 - 09:50

In kaum mehr als 70 Tagen steuert die boot zum 55. Mal ihren Heimathafen in Düsseldorf an und nahezu alle Hersteller und Händler sind wieder an Bord! Ein Blick in die gerade erst veröffentlichte Aussteller-Datenbank lässt das Herz eines jeden Liebhabers höher schlagen. 16 Hallen mit Yachten, Booten, Boards, Tauchzubehör und Reisedestinationen prall gefüllte Messehallen verwandeln Düsseldorf vom 20. bis 28. Januar in ein Mekka des Wassersports. Und neben dem vielseitigen Angebot von mehr als 1.500 Ausstellerinnen und Ausstellern aus 60 Ländern präsentieren sich auf den Bühnen jede Menge Stars der Szene.

Der Weg durch die Messehallen führt vorbei an internationalen Global Playern, Herstellern und Händlern.


Motorboote in den Hallen 1 bis 9

Starten wir mit dem Rundgang in der Halle 1. Schon hier treffen wir auf das „Who is Who“ der Motorbootszene: Bavaria, Bénéteau, Dephia, Elling, Linssen oder Sealine stellen hier Motoryachten mittlerer Größe (bis 20 Meter) vor. Zum ersten Mal reist mit Schaefer Yachts ein Hersteller aus Brasilien an und wird drei Yachten in der Halle 1 präsentieren.

Tender und Außenborder zum Beispiel der Marken Bayliner, Boston Whaler, Honda, Karnic Power Boats, Mercury, Quicksilver, Searay, Suzuki, Tohatsu oder Yamaha sind die Aushängeschilder in der Halle 3. Darüber hinaus gibt es im neuen Sportfisher Center Tipps und Informationen rund um das Angeln auf dem Wasser.

Die Halle 4 ist seit vielen Jahren das Zentrum der skandinavischen Bootsbauer sowie innovativen Tendern mit alternativen Antrieben. Mit dabei sind u.a. Axopar, Yot, Dracan Marine Powercat, E-sense of blue, Finnmaster, Frydenbo Boats, Linex Boat, Nimbus, Botnia Marin, Quarken Boats, Ruban Bleu, Sargo, Sarl Cobalt, Saxdor, Lekker Boats, Valkama, X Shore und XO Boats.

Superboats ist ein eigens für die boot Düsseldorf entdeckter Begriff und in der Halle 5 stehen die besten Beispiele für diese Klasse. Klangvolle Namen wie Boesch, Pardo, Capelli, De Antonio, Fjord, Frauscher, Fliteboard, Awake, Nautor Swan, Nerea, Rand, Sacs Tecnorib, Seven Seas Yachts, Jeanneau DB, Stratos Yachts, Wellcraft oder Windy lassen die Halle 5 in einem ganz besonderen Glanz erscheinen.

 
In der Halle 6 liegen die Luxusyachten bis ca. 33 Meter vor Anker. Schon die Namen der Hersteller laden zum Träumen ein: die Yachten von Absolute, Azimut, Bluegame, Cranchi, Fairline, Ferretti, Explorer, Pearl, Princess, Sirena, Sunseeker oder Wally sind absolute Hingucker und gleichen schwimmenden Luxusvillen.

 
Modernstes Yachtdesign, internationale Broker, exklusive Marinas und Infostände von Werften, die Luxusyachten über 33 Meter anbieten, prägen das Bild in der Halle 7a. Mit an Bord sind u.a. Marine della Toscana, Delphis Technologies, Deutsche Yachten, Drettmann, judel/vrolijk, KM Yachtbuilders, Lazzara Yachts, Marina D’Arechi, Marina di Olbia, Marina di Portorotondo, Ocean Independence, Pantaenius, Reckmann, Robbe & Berking, Sevenstar Yacht Transport, Silent Yachts, Spirit of the Ocean, Starclass Yacht Transport, Sunreef, Symphony Marine, Tribale Yachts, Vereinigung Deutscher Yacht- und Charterunternehmen sowie Whisper Power.


Maritime Kunst lädt zum Verweilen ein

Maritime Kunst und Skulpturen laden in der Halle 7 zum Verweilen und Betrachten ein. Namhafte Künstler zeigen hier Werke mit Motiven aus der Seefahrt aber auch Ziergegenstände aus der Welt der Nautik.

Ribs und Powerribs in der Halle 9

Fans der angesagten Ribs und Powerribs finden in der Halle 9 eine wahre Flut an internationalen Herstellern. Mit dabei sind u.a. 3D Tender, Henshaw Inflatables, Italboats, Lomac Nautica, Northstar, Pischel Bootsbau, Tiger Marine, Wassersportcenter Stockmann, Whaly Boats, Williams Jet Tender und Z-Nautic Zodiac Bombard.

 
Technisches Zubehör und „blue innovation dock in der Halle 10 und 11

Wer technisches Zubehör für sein Boot sucht, ist in der Halle 10 und Halle 11 genau richtig. Hier gibt es neueste Motorentechnik (Innenborder), alles rund um elektrische Systeme für Boote, Navigation, Kommunikation und Elektronik, Frisch- und Abwassersysteme, Heizung und Klimatechnik, Bootsbaumaterial und Instandhaltung, Sicherheitsausrüstung sowie Deckausrüstung. 40 führende internationale Technikanbieter und Motorenhersteller sind hier an Deck der Hallen 10 und 11 dabei: so zum Beispiel Yanmar, Volvo Penta, Huracan Marine, Torqeedo, Kräutler, Dometic oder drinkwaard.  Das blue innovation dock, mit seinem internationalen Programm zur Nachhaltigkeit im Wassersport, ist darüber hinaus eine wichtige Networking-Plattform für Industrie, Politik und Anwender in der Halle 10.


„love your ocean“, „Water Pixel World”, maritimes Shoppen und Tauchausrüstung in der Halle 11

Zum maritimen Shoppen lädt die Halle 11 ein. Neben technischem Zubehör liegt der Schwerpunkt auch auf der Ausstattung für Segler und Bootssportler. Coolen maritimen Chic und funktionelle Wassersportbekleidung gibt es zum Beispiel bei Marine Store mit dem Sortiment von Marine Pool oder Steinmetz+Hehl mit Helly Hansen Modellen.


Tauchen in allen Dimensionen – vom Schnuppern bis zum Apnoetauchen – Destinationen aus allen Teilen der Welt dabei

Die Tauchbranche startet in den Hallen 11 bis 13 durch. Der Tauchturm, das -Becken und die -Bühne sind das Herzstück der Halle 12 und bieten jede Menge Spaß beim Mermaiding und Schnuppertauchen, Spannung pur beim beeindruckenden Apnoetauchen sowie fantastische Filmvorführungen und informative Gespräche mit internationalen Stars der Tauchszene. Die Global Player der Tauchbranche wie Mares, Cressi, Aqua Lung, BtS oder Padi sind ebenso dabei wie exotische und beliebte Destinationen in aller Welt oder Indoor-Tauchresorts. Darüber hinaus kehrt die „love your ocean“-Kampagne zurück in die Halle 11 und stellt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Meeresstiftung und verschiedenen NGOs den Schutz der Ozeane in den Fokus. Ebenfalls wieder an Bord in der Halle 11 ist die Water Pixel World, dort gibt es Tipps für faszinierende Unterwasserfotos- und filme sowie neuestes Foto- und Filmequipment.


Destination Seaside - Spaß im, am und auf dem Wasser

Tauchen ist 2024 auch Thema in den nördlichen Teilen der Halle 13. Übergeordnete Beteiligungen der Tourismus-Zentralen aus Ägypten, Indonesien, Kroatien, Mallorca, der Lübecker Bucht und der Türkei präsentieren die landestypischen und regionalen Besonderheiten. Zahlreiche Reiseanbieter, Vercharterer von Segel-, Motor- und Hausbooten wie Kiriacoulis Mediterranean Cruises oder Kuhnle Tours, Marinas und regionale Touristiker lassen hier echtes Urlaubsfeeling aufkommen. Die Bühne mit faszinierenden Vorträgen rund um den Urlaub am Meer komplementiert die Destination Seaside in der Halle 13 zu einem in Deutschland einzigartigen Marktplatz fürs Reisen. Hier sind jedoch auch Investoren, die ihr Geld in Yachten anlegen möchten, herzlich willkommen.  Wer sich für sogenannte Yachteigner-Programme interessiert, findet in den Hallen 13/14 bei den Yachtmanagement-Anbietern individuell zusammengestellte und lohnende Angebote.

 
World of Paddling und Service pur

Auch die Halle 14 glänzt mit einem besonderen Bootserlebnis: die World of Paddling lädt zu einer Kanutour auf einem Indoorflusslauf im Ambiente der kanadischen Wildnis ein. Hier können Familien nach einem Messebummel wunderbar entspannen. Anschließend gibt es auf der Bühne zahlreiche Inspirationen für die nächste Paddeltour. Die Halle 14 ist jedoch auch die traditionelle Servicehalle der boot. Hier stehen verschiedenste Verbände und Institutionen mit Rat und Tat zur Seite – die Palette reicht vom Bundesverkehrsministerium, über den ADAC, das Bundesamt für Seeschifffahrt, den Deutschen Wetterdienst, die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft, die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffsbrüchiger, der Generaldirektion der Wasserstraßen und Schifffahrt und der Wasserschutzpolizei NRW bis hin zum Deutschen Roten Kreuz. Ein besonderer Leckerbissen für alle Liebhaber klassischer Boote ist das Classic Forum, dass seit 20 Jahren einen Hauch von Bootshistorie verbreitet. Hier sind schon so manche Schätzchen an Liebhaber versteigert worden.


Mit leichter Brise in den Segelhallen 15 und 16

Anschließend geht es in den Hallen 15 und 16 in die Welt der Segler auf der boot. Hier weht dem Besucher immer eine leichte Brise um die Ohren, wenn die Großen der Szene von ihren Abenteuern auf den Weltmeeren berichten oder die jungen Segler ihren ersten Törn im boot Segelrevier auf dem Becken der Sailing School unternehmen. Ganz neu an Bord ist das Multihull Village. Hier wird vor allem Neu- und Wiedereinsteigern ein Vorgeschmack auf das gemütliche Segeln oder Schippern auf einem Mehrrumpfboot wie einem Power- Katamaran gegeben. Unter den Herstellern finden wir in den Hallen 15 und 16 die Crème de la Crème der Branche wie zum Beispiel Hanse Yachts, X Yachts, Bavaria, Bénéteau, Bente, Contest, Dufour, Elan, Grand Soleil, Gunboat, Hallberg Rassy, Jeanneau, Nautor Swan, Oyster, Saffier und Solaris.


Immer am Wind – Trendsport in der Halle 17

Trendy, cool und immer am Wind der Windmaschinen sind die Surfer in der Halle 17 unterwegs. Der Actionpool hat sich als der Magnet für den Trendsport etabliert. Hier können sich sowohl Profi- als auch Hobbysportler auf einer Länge von 60 Metern austoben. Ob Kiten-, Wing- und Foilsurfen oder einfach mal Suppen, hier ist alles möglich und lässt im eisigen Januar vom nächsten Sommer träumen. Zum Shoppen laden die zahlreichen Hersteller und Händler wie zum Beispiel Starboard, Haiku oder Gunsails, ein, die gleichzeitig auch eine hervorragende Beratung mitliefern.

Dieser Walk über die boot Düsseldorf 2024 ist eine erste Einstimmung, und Ausflug in die kommende Wassersportsaison.

 
Tickets für die boot 2024

Online-Tickets für die boot Düsseldorf gibt es zum Preis von 21,00 € und 19,00 € für boot.club, caravan.club und ADAC-Mitglieder, vor Ort an den Kassen kosten die Eintrittskarten 29,00 €.

 
Die weltgrößte Yacht- und Wassersportmesse

Mit fast 237.000 Besuchern aus über 60 Ländern und mehr als 1.500 Ausstellern aus 68 Nationen auf 220.000 Quadratmetern in den Hallen 1 bis 17 ist die boot Düsseldorf vom 20. bis 28. Januar 2024 die größte Yacht- und Wassersportmesse der Welt. Sowohl Segler als auch Motorbootfahrer finden hier eine große Vielfalt an Booten, Jollen, Superboats oder Luxusyachten. Die beliebten Wassersportarten Tauchen, Surfen, Kitesurfen, Stand Up Paddling, Skimboarden oder Kanu fahren gibt es auf der boot in allen Facetten und mit dem entsprechenden Equipment. Attraktive Bühnenprogramme mit den Stars der Szene, aktuelle Trends und ein hochkarätiger Mix aus Workshops und Mitmachaktionen, sowohl für den Freizeitsportler als auch für Experten, machen die Messe weltweit einzigartig. Doch auch der Meeresschutz und innovative, nachhaltige Technologien stehen auf der boot 2024 im Fokus. In Zusammenarbeit mit der European Boating Industry (EBI) bietet das blue innovation dock ein einzigartiges Dialogformat mit politischer, wirtschaftlicher, technologischer und medialer Expertise in der Halle 10. Außerdem werden wieder zwei Leuchttürme für den Schutz der Ozeane an Bord sein. Der prestigeträchtige "ocean tribute" Award mit den Partnern Fürst Albert II. Stiftung und Deutsche Meeresstiftung sowie die "love your ocean"-Kampagne mit ihrem Stand in der Halle 11.

advertising
PREVIOS POST
Die nächste Torqeedo-Generation: The all-new Travel family
NEXT POST
Auf der boot im Boot mit den Blauwasser-Seglern