DIE ERSTE IHRER ART

DIE ERSTE IHRER ART

Die erste ihrer Art

Editorial

11/02/2022 - 13:22
advertising

Die Bavaria SR41 ist die erste Motoryacht der neuen SR-Linie von Bavaria Yachts – sportlich-elegantes Design sowie ein cleveres Raumkonzept an und unter Deck sorgen für den verdienten Wohlfühleffekt an Bord und machen in Kombination mit ihren sehr sportlich-sicheren Fahreigenschaften eine Bavaria SR41 zum Erlebnis. Getestet haben wir diese außergewöhnliche Motoryacht auf dem Main im Bavaria Yachts Testcenter. 

Es ist ein ungewöhnliches Bild. Eine elegante 12-Meter Motoryacht, die viel eher in einen mondänen Hafen am Mittelmeer oder an die Ostsee passen würde, dreht auf dem Main ihre Pirouetten. Mit Vollgas und Schräglage in die Kurve, beschleunigen und aufstoppen, langsame Manöver und die schnelle Höchstfahrt. Denn hier, an diesem Stück Fluss, befindet sich das werfteigene Testcenter von Bavaria Yachts. Größere Binnenfrachtschiffe kommen hier zwar öfters vorbei, aber Motoryachten dieses Kalibers eher selten. 

Auch das Bavaria Yachts Testcenter ist eine alte Verladestelle für den Frachtverkehr und verfügt sogar über ein kleines Hafenbecken. Dann wurde es vom Bavaria-Gründer gekauft und in die moderne Anlage umgebaut, die es jetzt ist. Mit einem starken Kran und Bootslift, um die Yachten zu wassern und wieder an Land zu heben, mit Werkstatt und Büroräumen. Letztere in beneidenswerter Lage, mit schönem Blick flussauf und flussab. 

Doch wozu ein Testcenter hier? Es ist nahe der Werft gelegen, aber der Main ist nicht die offene See. Getestet werden ausschließlich Motoryachten, die hier auch schon mal schnell fahren können. Vor allem aber geht es um die Feinabstimmung neuer Modelle. Laufen die Motoren richtig? Performen sie, wie sie sollen? Welcher Propeller mit welcher Steigung passt am besten? Steuern, Manövrieren, diese Dinge lassen sich hier sehr gut testen und probieren. Danach geht es wieder hinaus aus dem Wasser und per LKW irgendwohin...

Und genau hier fahren wir auch die eingangs erwähnte 12-Meter Motoryacht, die in einigen Dingen so ganz anders ist, als andere Boote dieser Größenklasse. Es ist die Bavaria SR41, der erste Typ der neuen SR-Line von Bavaria Yachts (als zweite folgte die Bavaria SR36, vergl. Seite 16 in diesem Heft). Ein durchaus innovatives Familienboot für den entspannten Spaß auf dem Wasser, vor allem aber auch um schöne Tage vor allem draußen an Bord genießen zu können. 

Dazu gibt es hier an Bord in der HT-Version vor allem ein sehr clever designtes, halbüberdachtes Cockpit, mit einem überdachten Fahrstand davor und einer Badeplattform mitsamt Sitzgelegenheit, die sich auch in eine große Sonnenliege verwandeln ließe. Im Cockpit befindet sich einerseits ein großer Esstisch, andererseits eine „Wet Bar, die eigentlich schon fast eine ausgewachsene Küche ist. Zwei Versionen stehen für diesen Außenbereich zur Auswahl: Ein Coupé, bei dem das Cockpit nach hinten auch mit einer Glastür verschlossen werden kann, oder ein Hard-Top, entweder mit einem elektrischen „Schiebedach“ oder einem Soft Top, quasi als Cabrio-Version mit einem sehr großen, manuell oder elektrisch bedienbaren Sonnendach. 

Unter Deck zeigt sich die Bavaria SR41 noch großzügiger, als man es bei einer Yacht dieser Länge ohnehin erwarten würde. Überall gibt es viel Licht und Luft und Raum, um sich ungehindert zu bewegen. Eine große Eignerkabine mittschiffs bietet ein großes Insel-Doppelbett, ein Sofa und ein eigenes, privates Bad mit separater Dusche. Im Vorschiff befindet sich eine etwas kleinere, aber immer noch sehr komfortable Doppelkabine, ebenfalls mit eigenem Bad. Und im Bereich dazwischen gibt es eine Dinette und eine kleine Tagespantry. 

Mit diesem Layout und den verschiedenen Möglichkeiten der Cockpitgestaltung ist die Bavaria SR41 eine wirklich vielseitige Yacht. Stets unverändert bleibt hingegen der ergonomisch ausgefeilte Fahrstand als Kontrollzentrum der Yacht, mit einer Sitzbank, die auch zwei Personen Platz bietet. Sowie einem weiteren Platz gegenüber, auf der anderen Seite des Niedergangs, wo sich auch noch eine sehr geschützte Sonnenliege befindet – sicher der schönste Platz beim Fahren! 

Bei unserer Testfahrt zwischen den Weinbergen des Main, bei glattem Wasser und 34 Knoten Fahrt, überzeugt diese immerhin nicht ganz kleine Yacht durch ein sicheres und berechenbares Fahrverhalten. Wir könnten es uns gut vorstellen, jetzt auch irgendwo zwischen Cannes und Saint-Tropez unterwegs zu sein. Eine Strecke, die bei dieser Geschwindigkeit sicher viel Spaß macht, aber auch nicht zu lang wird...

advertising
PREVIOS POST
Die Recluta Renaissance
NEXT POST
Neue Privilège Signature 650