Heiko Kröger (3.v.l.) gewann die Internationale Deutsche Meisterschaft im 2.4mR vor Christoph Trömer und Bernd Zirkelbach (5.v.l.) © Privat

Heiko Kröger (3.v.l.) gewann die Internationale Deutsche Meisterschaft im 2.4mR vor Christoph Trömer und Bernd Zirkelbach (5.v.l.) © Privat

Heiko Kröger wieder Deutscher Meister im 2.4mR

Sport

24/04/2024 - 08:48
advertising

Und er hat es schon wieder getan: Bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft der 2.4mR auf dem Steinhuder Meer segelte Heiko Kröger mit 16 Punkten Abstand vor dem Zweitplatzierten souverän zum nächsten Meistertitel seiner beispiellosen Segelkarriere und stellte seine Überlegenheit in der ehemals paralympischen Bootsklasse ein weiteres Mal unter Beweis.

Der Segler, der für den Segeberger Segel-Club (SSC) an den Start ging und in der Bootsklasse im Jahr 2000 bei den Paralympischen Spielen vor Sydney die Goldmedaille gewann, weiß selbst nicht genau, sein wievielter Meistertitel es in der kleinen Meterklasse ist. „Irgendwas in den Zwanzigern“, vermutet er.

Zu der vom Schaumburg-Lippischen Seglerverein (SLSV) ausgetragenen Meisterschaft auf dem Steinhuder Meer waren 37 Seglerinnen und Segler gekommen, die bei teils böigen Winden und eisigen Temperaturen acht Wettfahrten durchhielten. Neben Meister Heiko Kröger auf dem Podest standen Vizemeister Christoph Trömer (Plauer Hai-Live) und Trainerlegende Bernd Zirkelbach (Yacht-Club Berlin-Grünau).

In der Para-Wertung der inklusiven Bootsklasse hatten sieben Seglerinnen und Segler gemeldet. Hier kam Karin Hofmann vom Segelclub Prien Chiemsee (SCPC) auf den zweiten Rang, Dritter wurde Peter Krüger vom Paderborner Yacht Club (PBYC).

„Diese 2.4mR-Kielboote sind nicht nur optisch schön. Sie sind attraktiv. Elegant. Und dazu gutmütig und zugleich seglerisch anspruchsvoll und herausfordernd“, sagte Meike Greten, DSV-Vizepräsidentin für den Bereich Aus- und Weiterbildung, bei der Eröffnung der IDM. „Und genau das ist es, weshalb Seglerinnen und Segler mit und ohne Handicap begeistert in diese Boote steigen. Die 2.4mR überzeugen mit ihren vielen Adaptionsmöglichkeiten – hier segeln alle Menschen chancengleich gegeneinander.“

Die nächste Möglichkeit für Rekordmeister Heiko Kröger, einen weiteren Titel im 2.4mR zu erringen, bietet die Kieler Woche. „Parallel starte ich eine Karriere in der OK-Jolle“, erzählt er. „Mir geht es darum zu zeigen, dass auch Segler mit Einschränkungen ganz ’normale‘ Boote segeln können. Mein erste Bewährungsprobe wird die IDM im Spätsommer.“

PREVIOUS POST
Ginkgo erhält German Offshore Award
NEXT POST
Wetterkapriolen und spannende Rennen bei der RC-Segeln IDM