Der erste Hafen für alle News

Home > Kommunikation > Fullwave Publishing > Wechsel an der Spitze der Swiss Sailing Team AG

Enthaltene Tags:

Wechsel an der Spitze der Swiss Sailing Team AG

 Artikel drucken
Christian Scherrer, neuer CEO der Swiss Sailing Team AG. ©Jürg Kaufmann

Wechsel an der Spitze der Swiss Sailing Team AG: Christian Scherrer folgt auf Tom Reulein    Itigen, 11. November 2021. Nach elf Jahren engagierter Arbeit zugunsten des Schweizerischen Olympischen Segelsports hat sich Teamchef Tom Reulein entschieden, die SST AG per Ende Jahr zu verlassen. Sein Nachfolger wird der ehemalige Americas' Cup-Segler und Segelsportexperte Christian Scherrer. Mit dem Wechsel gibt sich die SST AG zudem eine flachere Führungsstruktur, um die Schweizer Spitzenseglerinnen und Segler noch besser betreuen zu können.

advertising

Berufliche Neuorientierung nach 11-jährigem Engagement Tom Reulein hat sich nach zwei Olympia-Zyklen entschieden, per Ende 2021 als Teamchef zurückzutreten und sich beruflich neu zu orientieren. Mit einem erfolgreichen Abschluss des Jahres 2021 krönt der gebürtige Deutsche sein 11-jähriges Engagement bei der SST AG. Unter Tom Reulein hat sich der Schweizer Elite- und Olympia-Segelsport weiter professionalisiert und seine Position an der Weltspitze mit guten Resultaten weiter festigen können. «Es war für mich eine Ehre, die Swiss Sailing Team AG über so viele Jahre hinweg führen zu dürfen. Mein eigener Anspruch war immer, nichts weniger als das Beste für meine Seglerinnen und Segler und deren Coaches aus den vorhandenen Ressourcen herauszuholen. Seit den Olympischen Spielen in London 2012 konnte ich mit meinen Kollegen Marco Brunner und Marco Versari die Förderstruktur im Nachwuchs und in der Elite stark weiterentwickeln. Ich freue mich, nun eine leistungsstarke SST AG an meinen Nachfolger übergeben zu können und wünsche ihm und dem gesamten Team auch weiterhin viel Erfolg auf dem Weg nach Paris 2024!», so Tom Reulein.  Der Verwaltungsrat der Swiss Sailing Team AG sowie der Zentralvorstand von Swiss Sailing danken Tom Reulein für die hervorragende Arbeit und für sein grosses Engagement zugunsten des Schweizer Segelsports und wünschen ihm privat sowie beruflich alles Gute und weiterhin viel Erfolg.


Flachere Führungsstruktur schafft mehr Fokus auf den sportlichen Bereich  Die Swiss Sailing Team AG nutzt die Gelegenheit des personellen Wechsels, um ihre Führungsstrukturen anzupassen. So wird mit der Neuorganisation die Teilzeit-Position des CEO geschaffen, welche der bestens bekannte Christian Scherrer ab Januar 2022 innehaben wird. Verwaltungsratspräsident Alex Schneiter zeigt sich erfreut: «Mit Christian Scherrer konnten wir einen CEO engagieren, der dank seiner langjährigen Erfahrung und Tätigkeit im Segelsport in der Schweizer Segelszene, aber auch auf internationalem Parkett, bestens vernetzt ist.» Christian Scherrer freut sich auf die neue Tätigkeit: «Ich freue mich darauf, das Schweizerische Segelteam in seinen olympischen Bestrebungen zu unterstützen, aber genauso wichtig ist es auch den jungen und jüngsten Seglern zu helfen welche die Zukunft unseres Sports sind.» Marco Brunner, langjähriger Office Manager der SST, wird im Zuge der Neuorganisation zum Chief Operating Officer COO ernannt. Mit der kürzlich bekanntgegebenen Berufung von Riccardo Giuliano zum Headcoach Junioren sowie der bevorstehenden Ernennung eines Head Coaches Elite rückt die operative Führung noch näher an die Athletinnen und Athleten. «Mit einer noch stärkeren Fokussierung auf den sportlichen Bereich werden wir sowohl für unseren Nachwuchs wie auch für die Elite professionellere Rahmenbedingungen in Bezug auf individuelle Betreuung und Trainingsbedingungen schaffen, um unsere hochgesteckten Ziele erreichen zu können», so Alex Schneiter.

Christian Scherrer – der Vollblutsegler

Christian Scherrer wurde als 21-Jähriger von Pierre Fehlmann entdeckt und verbrachte seine erste Saison als Profisegler auf der Maxi Yacht Merit Cup. Als Wach-Kapitän nahm Christian Scherrer (anschliessend) an Bord der Merit Cup am Whitbread Round the World Race (1993-94) teil.

Christian Scherrer bestritt vier America's-Cup-Kampagnen und war Teil des siegreichen Teams Alinghi 2003 in Auckland, Neuseeland.

2004 schloss er sein Studium an der Zürcher Hochschule Winterthur mit einem Diplom für Sport und Management ab.

Mit Peter Gilmour wurde Christian Scherrer 2006 Weltmeister im Match Racing und im Jahr 2008 mit Sebastien Col Vize-Weltmeister.  
Seit über 25 Jahren war und ist Christian Scherrer auf dem höchsten Niveau im professionellen Segelsport tätig.

Christian Scherrer ist zudem Berater, Organisator von Veranstaltungen, Segelkommentator, gefragter Referent und Coach. Als Eventmanager leitete er während vieler Jahre das St. Moritz Match Race sowie den Volvo Match Race Cup. Er ist Gründer und Gesellschafter der Bluboats GmbH und seit 2007 Segelexperte für das Schweizer Fernsehen SRF. Seit 2015 ist Christian der Klassenmanager des GC32-Foiling-Katamarans und leitet die GC32 Racing Tour.

Der 51-jährige Christian Scherrer ist verheiratet, zweifacher Vater und wohnt in Uerikon am Zürichsee.

Die Swiss Sailing Team AG (SST AG) ist eine hundertprozentige Tochter des Schweizerischen Segelverband Swiss Sailing mit dem Ziel, die Betreuung und Förderung der Schweizer Elite- und Olympiakader sicherzustellen. Die Unterstützung besteht aus einem abgestuften Elite- und Nachwuchsförderkonzept, um die Schweizer Nachwuchs- und Spitzensegler an der Weltspitze etablieren können.

Latest news