Der erste Hafen für alle News

Home > Werften > Deutsche Yachten > Piening weitet Propeller-Angebot aus

Enthaltene Tags:

Piening weitet Propeller-Angebot aus

 Artikel drucken
Glückstädter Unternehmen übernimmt Thies Propeller und bietet nun auch Lösungen für kleinere Yachten an.

Glückstädter Unternehmen übernimmt Thies Propeller und bietet nun auch Lösungen für kleinere Yachten an.

advertising

Die Otto Piening GmbH gilt im Großyacht-Segment als feste Größe. Der Propeller-Hersteller aus Glückstadt an der Elbe bestückt seit vielen Jahren die größten Yachten der Welt mit seinen Produkten, die allesamt das Siegel „Made in Germany“ tragen. Piening fertigt dabei nicht nur die reinen Propeller aus Marinebronze oder Nickel-Aluminiumbronze, sondern liefert auch komplette Power Packages – also den kompletten Antriebsstrang samt Wellenbock, Propellerwelle, Stevenrohr, Kupplung und Drucklager; sowie als Repräsentant auch Getriebe der Marke „ZF“. Zu den Referenzen des norddeutschen Spezial-Herstellers gehören unter anderem die Yachten „Luna“, „Tatoosh“, „777“ oder „Graceful“ sowie diverse weitere Yachten aus dem Hause Lürssen.

Um sich ein weiteres Marktsegment zu erschließen und auch kleinere Yachten beliefern zu können, übernahm die Otto Piening GmbH Ende Mai die Firma Thies Propeller aus dem benachbarten Elmshorn. Piening-Geschäftsführer Mathias Pein bewertet die Akquisition wie folgt: „Mit Thies Propeller haben wir bereits mehrfach kooperiert. Dass wir das Unternehmen nun in die Otto Piening GmbH integrieren konnten, stärkt unsere Position im Bereich der Semi-Custom-Yachten siginifikant.“ Aus Glückstadt werden nun auch Propeller mit einem Durchmesser ab 500 Millimeter Durchmesser geliefert. Pein: „Mit dem ehemaligen Portfolio von Thies können wir Yachten zwischen 15 und 30 Meter Länge beliefern. Wir nennen die neue Produktlinie Piening Essential.“

In der Arbeitsgruppe Deutsche Yachten ist die Otto Piening GmbH übrigens seit 20 Jahren Mitglied. Mathias Pein kommentiert das Engagement wie folgt: „Die Arbeitsgruppe bietet Networking auf hohem Niveau. Da alle Firmen in einem ähnlichen Segment tätig sind, ist der Erfahrungsaustausch enorm wertvoll. Mitunter entstehen auch gemeinsame Projekte.“

Latest news