Der erste Hafen für alle News

Home > Bekleidung > Helly Hansen > Helly Hansen wird offizieller Partner vom The Ocean Race

Helly Hansen wird offizieller Partner vom The Ocean Race

 Artikel drucken

Als führender Hersteller im Bereich technischer Segelkleidung greift Helly Hansen auf einen Erfahrungsschatz von mehr als 140 Jahren zurück. Weltweit vertrauen Profi-Athleten, Segler und Arbeiter auf die Bekleidung von Helly Hansen. Seit 1973 sind die Norweger eng mit dem Ocean Race – der legendären Segelregatta rund um den Globus verbunden und statteten in der Vergangenheit diverse Teams aus. Heute gibt das Unternehmen die Partnerschaft als offizieller Bekleidungsausstatter des The Ocean Races bekannt. Seit 1973 gilt die Hatz rund um den Globus als längstes und härtestes Segelrennen weltweit, das selbst die besten Segler auf eine harte Probe stellt. 24 Stunden am Tag geben die Teams alles, um den härtesten Wettkampf ihrer Karriere zu meistern.  Als führender Hersteller technischer Segelbekleidung ist Helly Hansen von Anfang an als offizieller Bekleidungspartner von verschiedenen Teams dabei und damit seit knapp 50 Jahren eng mit dem Ocean Race verbunden.  
 
The Ocean Race steht für Wettbewerb und Abenteuer, setzt sich aber gleichzeitig für den Meeresschutz und den Erhalt der Weltmeere ein. Mit seinen norwegischen Wurzeln, der Verbundenheit mit den Meeren und einer nachhaltigen Firmenphilosophie teilt Helly Hansen das Engagement von The Ocean Race, die Weltmeere zu schützen und zu erhalten.   "Seit 1973 fordert The Ocean Race von allen Teilnehmern absolute Höchstleistung", sagte Richard Brisius, Vorsitzender des Rennens. „Als Segler lieben wir es nicht nur, den wohl herausforderndsten Segel-Wettbewerb zu unterstützen, sondern wir arbeiten auch daran, Lösungen zur Erhaltung der Weltmeere zu fördern und umzusetzen. Mit Helly Hansen haben wir einen Partner, der sich Perfomance und Meeresschutz gleichermaßen verschrieben hat."
 
"Kein anderes Segelrennen der Welt ist so herausfordernd wie The Ocean Race. Es zieht die besten Profis des Sports an, die unter außergewöhnlichen Bedingungen an ihre Grenzen stoßen", sagte Paul Stoneham, CEO von Helly Hansen. „Helly Hansen ist bestrebt, eng mit den Profis zusammenzuarbeiten, um Bekleidung zu entwickeln, der sie vertrauen können, unabhängig von den Bedingungen, denen sie ausgesetzt sind. Wir freuen uns mit The Ocean Race zusammenzuarbeiten, einem Partner, dem das Thema Nachhaltigkeit und die Erhaltung der Weltmeere genauso am Herzen liegt wie uns."

advertising

1981 nahm das erste norwegische Team am Rennen um den Globus teil – mit Helly Hansen als offizieller Bekleidungs-Partner.  Das war auch die Geburtsstunde des klassischen Streifendesigns, das noch heute in den Kollektionen zu finden ist. In den darauffolgenden Jahren arbeiteten die Organisatoren rund um The Ocean Race daran, Innovationen weiter voranzutreiben. Die Boote wurden immer schneller und Helly Hansen lieferte innovative, leistungsorientierte Technologien und Designs, inklusive der Bekleidung des siegreichen Ericsson-Teams 2008/09.


 Mit den neuen High-Performance Rennbooten wurde auch die Messlatte für technische Segelbekleidung nochmal höhergesteckt. Mehr Geschwindigkeit und High-Tech erfordert auch eine Bekleidung, die einem erhöhten Druck standhalten muss. Aus dieser Anforderung heraus entstanden zum Beispiel Jacken aus verbessertem wasserdichten und atmungsaktiven HELLY TECH® und einem verstaubaren Gesichts-Schutz. Im Rennen 2014/15 stattete Helly Hansen das All-Women-Team SCA mit innovativen, damenspezifischen Designs aus, die immer noch in den bestehenden Kollektionen zum Einsatz kommen.   Die Ægir Offshore-Kollektion ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit mit den verschiedenen Ocean Race-Teams der vergangenen Jahre. Mit der Ausstattung des MAPFRE-Teams 2017/18 erhielt die Ægir-Linie einen Ritterschlag und punktet heute mit den Erfahrungen aus fünf Ocean-Race Generationen. Zur Entwicklung der Linie wurde das Feedback der Segelprofis intensiv genutzt, um eine Bekleidung zu liefern, der auch die anspruchsvollsten Offshore-Segler vertrauen können und die selbst den härtesten Bedingungen des Southern Ocean standhält.

Latest news