Torqeedo Ultralight Motor überzeugt durch innovative Halterung

Torqeedo Ultralight Motor überzeugt durch innovative Halterung

Close

Die Sportart Kajakfischen gewinnt weltweit an Popularität. Einer der Gründe dafür sind kleine und ausdauernde Elektromotoren wie der Torqeedo Ultralight, welche den Anglern völlig neue Möglichkeiten eröffnen. Für das Jahr 2019 verkündete Torqeedo jetzt ein neu konstruiertes Montagesystem für seinen Kajakmotor der Ultralight-Serie.

advertising

Neben der neuen Halterung bietet der leichteste Torqeedo Außenborder eine hohe Zuverlässigkeit und die bekannten High-Tech-Funktionen wie GPS, Anzeigen für Reichweite und Laufzeit, Aufladung über Solarzellen und die aktuellste Batterietechnologie. 

Die Leistung des leichten Ultralight-Motor entspricht einem 1PS-Benzin-Außenborders und bringt den Angler damit zuverlässig dort hin, wo die dicksten Fische schwimmen. Der Motor ermöglicht freihändiges Fischen und ist damit seit Jahren die bevorzugte Wahl für professionelle Angler. Für das neue Modelljahr konstruierten die Torqeedo-Ingenieure eine innovative Halterung, die optimal zu den Standard-Befestigungspunkten am Heck der meisten Angelkajaks passt.  

„Mit dieser robusten, praktischen und vielseitigen neuen Halterung ermöglicht der Ultralight-Motor Kajakfahrern ein besseres und längeres Angeln. Das System ist einfach zu montieren, komfortabel zu bedienen und schnell zu verstauen“, kommentiert Torqeedo CEO Christoph Ballin die Neuentwicklung.  

Angler können entsprechend ihrem Kajak und ihrem bevorzugten Revier zwischen zwei Batterieoptionen mit 320 und 915 Wattstunden wählen. In Verbindung mit dem 915 Wh-Akku bringt der Ultralight-Motor ein Kajak bei einer durchschnittlichen Paddelgeschwindigkeit von 4,2 Stundenkilometer über 100 Kilometer weit.  

Die neue Halterung bietet eine Vielzahl praktischer Neuerungen, einschließlich der einfachen Einstellung der Eintauchtiefe und einer schnellen Möglichkeit, den Motor sicher für den Transport zu verstauen oder abzunehmen. In flachem Gewässer oder in Ufernähe kann der Angler über einen Seilzug den Motor schnell und komfortabel nach hinten oben kippen. Ein weiteres Kabel fixiert den Motor anschließend bei Bedarf für den Rückwärtslauf und gibt ihn danach wieder frei. Bei unbeabsichtigter Grundberührung während der Vorwärtsfahrt ist damit eine automatische Kick-Up-Funktion zum Schutz vor Beschädigung aktiv. Für Tourenkajaks ohne die standardisierten Montagepunkte am Heck bietet Torqeedo eine universelle Montagelösung in Form einer Kugel als Zubehörprodukt.  

Wie bisher bietet der Ultralight-Motor eine schnelle und einfache Integration in das Steuerungssystem des Kajaks und sein Bordcomputer liefert Echtzeit-Informationen über Reichweite sowie Laufzeit. Zur Sicherheit des Anglers beim Kentern verfügt der Antrieb über einen Neigungssensor und einen magnetischen Schalter zur Unterbrechung der Stromversorgung. Zuletzt garantiert das Torqeedo 5-Stufen-System die Sicherheit der Lithium-Ionen-Batterie.

www.torqeedo.com