Der erste Hafen für alle News

Home > Werften > Invictus Yacht > Weltpremiere der neuen Invictus 250CX mit Z-Antrieb auf der BOOT 2018 in Düsseldorf

Weltpremiere der neuen Invictus 250CX mit Z-Antrieb auf der BOOT 2018 in Düsseldorf

 Artikel drucken
Weltpremiere der neuen Invictus 250CX mit Z-Antrieb auf der BOOT 2018 in Düsseldorf
Weltpremiere der neuen Invictus 250CX mit Z-Antrieb auf der BOOT 2018 in Düsseldorf

Invictus Yacht aus Italien erweitert sein Portfolio und kündigt die Weltpremiere der 250 CX auf der boot 2018 an. Das sportliche Modell mit Z-Antrieb bietet auf nur 7,75 m Länge feierte seine Weltpremiere in Düsseldorf und schliesst die Lücke zwischen den beiden, im letzten Jahr in  Düsseldorf vorgestellten, Modellen 240CX und dem 280CX.

Sportlich mit viel Lebensraum

Diese Baureihe wurde – wie alle anderen Modelle der Werft auch, von Christian Grande entworfen. Der Innenraum ist viel größer auf anderen Booten dieser Länge, dennoch bestechen die sportlichen Linien dank der Balance zwischen Rumpfdesign und dem Profil des Aufbaus. Die CX-Reihe verfügt über zahlreiche der typischen Merkmale der übrigen "X" -Reihe, insbesondere die vertikale Aufteilung des Konsolensteuerstandes, die dank ihrer exzellenten Ergonomie eine besonders präzise Steuerung ermöglicht.

 

Die Wahl eines Z-Antriebs und der speziell dafür konstruierte Rumpf ermöglichen eine großzügige Badeplattform am Heck, die beim Ankern komfortablen Platz bietet und gleichzeitig den Einstieg vom Steg aus erleichtert. Das verstellbare L-förmige Sofa verlängert die Liegezone zum Cockpit hin. Der mittig angeordnete Steuerstand mit dem Fahrersitz, dessen Sitzfläche sich zum Steuern  im Stehen hochklappen lässt, ist zugleich das Herz des äußeren Lebensraumes. Der Sitz lässt sich drehen und zusammen mit den übrigen Sitzen entsteht rund um den Cockpittisch eine grosse Sitzrunde. Ein Cabrioverdeck schützt diesen Bereich vor allzu viel Sonne.

Die Kabine unter Deck bietet auf der einen Seite des Niedergangs einen Eckwaschraum mit einem Schrank für das WC (wenn es nicht benötigt wird), auf der anderen Seite reichlich Stauraum. Die beiden breiten Seitenfenster bringen viel Tageslicht in die Kabine.

Die Schönheit der Materialien und die gepflegten Details sollten nicht von den bemerkenswerten Fahreigenschaften des Rumpfes selbst in rauem Wasser ablenken. Der Rumpf verträgt Außenbordmotoren bis zu 250 PS. Ausgestattet mit einem 250 PS starken Einbaumotor mit Z-Antrieb ist die Invictus 250CX bis zu 38 Knoten schnell oder höchst komfortabel mit einer Reisegeschwindigkeit von 25 Knoten unterwegs.

 

 

Über Invictus Yacht

Mit der Gründung von Invictus Yacht, die neue Maßstäbe für Sportboote setzt, sind nationale und  internationale Yachtwerften herausgefordert. Das Symbol im Logo der Werft wurde bewusst gewählt: das Schild mit dem Kreuz steht für bedeutende Werte: Schönheit, Kraft, Schutz und Vertrauen. Werte, für die die italienische Bootsbauindustrie mit ihren Erfahrungen und ihrer Tradition steht. Bei Invictus verkörpern die GT (370 und 280), TT (280), FX (270, 240, 200 und 190), CX (240, 250 und 280), HX (200) und SX (280) diesen hohen Qualitätsanspruch, für den italienischen Werften weltweit geschätzt werden – für ästhetische Raffinesse, Materialien, State-of-the-Art Zubehör, Zuverlässigkeit, Vielseitigkeit und eine lange Lebensdauer. Dank der Zusammenarbeit mit dem bekannten Cristian Grande Designworks Studios, hat Invictus ein hohes Maß an Technik und Design in ihre Boote eingebracht. Das alles ergab klare Vorstellung für die Definition ihrer Boote: schön und komfortabel, gut ausgestattet und gefertigt mit einer außerordentlichen Liebe bis ins kleinste Detail, bereit für jedweden Einsatz und die Konditionen auf See.

 

Über Christian Grande

Christian Grande ist einer der jüngsten italienischen Designer und auf dem besten Wege, zur Avantgarde der Yachtdesigner zu zählen. Er entwickelt seit 1992 innovative Yachten. Bis heute hat er über 100 Yacht-Designs fertig gestellt und wurde mit mehr als 16 internationalen Preisen ausgezeichnet. Neben seinen Design- und Stil-Konzepten für sämtliche Invictus-Motorboote arbeitete er auch mit Marken wie Sacs Marine und Sanlorenzo zusammen.