Der erste Hafen für alle News

Home > Werften > Bavaria Yachts > Relaxtes Raumschiff

Enthaltene Tags:

Relaxtes Raumschiff

 Artikel drucken
Die neue Bavaria C45. Eine Segelyacht von 14,25 Metern Länge mit Superyachtcharakter und entsprechenden Features

Die neue Bavaria C45. Eine Segelyacht von 14,25 Metern Länge mit Superyachtcharakter und entsprechenden Features: Ein BBQ-Grill mit Wetbar im Cockpit, eine Dinghi-Garage im Heck und die Möglichkeit, neben der klassischen 3- und 4-Kabinen-Version auch eine 5-Kabinen-Version ordern zu können. Und dies sind nur drei Dinge aus einer langen Liste innovativer neuer Features in dieser Bootsgrösse.

Der langgezogene Rumpf mit seinen drei grossen Rumpffenstern, dem niedrigen Aufbau mit langem Fensterband und vielen anderen stilistischen Details lassen die Bavaria  C45 in der Silhouette wie eine Superyacht erscheinen. Alle Luken, die zu dem cleveren Licht- und Belüftungskonzept der Bavaria  C45 gehören, sind bündig im Deck eingelassen und die Laufdecks sowie Aufbau sind ebene Flächen ohne Stufen und Kanten. Im Cockpit sind Entspannung und Segelspass in zwei voneinander getrennten Bereichen zuhause. Wer ein Sonnenbad geniessen möchte, kann dieses auf zwei grossen Liegeflächen tun, hier ist auch der beste Platz für ein Lunch an den beiden grossen Cockpittischen oder für ein BBQ vom Grill am Heck der Bavaria C45. 

Getrimmt und gesteuert wird die Bavaria  C45 von den beiden Steuersäulen im hinteren Cockpit. Über die vier Winschen, gleich neben den Steuerrädern, werden die Segel gesetzt und getrimmt. Von hier aus hat die Steuerperson stets den perfekten Blick auf die Segel, alle Navigations-instrumente und natürlich das Schiff selbst. 

Weltweit erstmalig bietet Bavaria Yachts auf einer 45-Fuss Segelyacht eine Dinghi- Garage an. Mit wenigen einfachen Hand- griffen verschwindet das Dinghi zum Segeln über die Badeplattform im Heck und stört so nicht mehr länger auf dem Vorschiff, wie sonst in dieser Bootsgrösse oft üblich. Wird kein Dinghi benötigt, ist die Dinghi-Garage natürlich der perfekte Stauraum für die Tauchausrüstung oder andere Sportgeräte. 

Die Linien und das Design der Bavaria C45 stammen von Cossutti Yacht Design aus Italien. Maurizio Cossutti und sein Partner Allessandro Ganz haben all ihre Erfahrung aus dem Design von Regatta- und Fahrtenyachten in die neue Bavaria  C45 einfliessen lassen. Damit verfügt das Schiff über eine besonders gute Segelperformance und ein grosses Geschwindigkeitspotenzial. Die Bavaria C45 springt schon beim leichtesten Windhauch an, ist aber auch bei rauem Wetter sicher und schnell zu segeln. 

Wichtig war dem Entwicklungsteam der Werft vor allem, dass die Bavaria C45 nicht nur schnell, sondern auch einfach zu segeln ist. Die Selbstwendefock zum Beispiel sorgt für einfaches Wenden. Ein grosser Gennaker lässt sich einfach über einen Furler setzen und bergen und garantiert schnelle Reisen bei raumen Winden. Unter allen Bedingungen lässt sich die Yacht sicher steuern, unter Segel ebenso wie beim Manöver im Hafen. 

Das schon bei der Bavaria C57 eingeführte Konzept unterschiedlicher Ausstattungslinien wird bei der Bavaria C45 noch um eine Variante erweitert. Mit der Bavaria C45 HOLIDAY kann man schon am ersten Segeltag auf grossen Törn gehen, denn Standardausrüstung bei Bavaria Yachts bedeutet: Alles dran, alles drin was ein Skipper und seine Crew brauchen, von der Ankerwinsch über die Segel bis zu den Navigationsinstrumenten. 

Die Bavaria C45 Style überzeugt mit edlen Hölzern und hochwertigen Materialien in allen Details an Bord. Die Bavaria C45 Ambition schliesslich bietet sportliches Design und beste Segeleigenschaften mit allen Beschlägen, die man zum schnellen Segeln braucht. Und das, ohne auf den gewohnten Komfort verzichten zu müssen. Clever gelöst ist hier zum Beispiel das offene Heck, ohne dabei die Badeplattform zu verlieren. 

Das Layout unter Deck der Bavaria C45 ist so vielfältig wie noch nie. Neben der klassischen 3-Kabinen-Version, mit einer für seine Klasse extrem geräumigen Eigner-Kabine mit Bad und Dusche im Bug und den zwei ebenso grosszügigen Gästekabinen im Heck, kann die Bavaria C45 auch in einer 4-Kabinen-Version geordert werden. Zwei grosse Kabinen im Bug mit eigenem Bad und eine separate Dusche bieten den perfekten Luxus für acht Personen. Revolutionär für eine 45-Fuss Segelyacht ist jedoch, dass die Bavaria C45 auf Wunsch auch mit einer fünften Kabine mit zwei Doppelstockbetten geliefert werden kann. 

In allen Kabinenversionen ist der Salon lichtdurchflutet. Der U-förmige Salontisch an Backbord hat auch für das grosse Dinner genug Platz, zum Entspannen lädt das Loungesofa gegenüber an Steuerbord und Arbeitsfläche zum Kochen, Mixen und Zubereiten, der Proviant ist in den grossen Kühlschränken bestens aufbewahrt. 

Die Navigation sowie die gesamte Bord- elektronik hat man auf der Bavaria C45 auf den grossen Displays immer im Blick und auch schnell und übersichtlich im Griff. Digital Switching ist das Stichwort dazu, entwickelt wurde dieses Feature von den Elektronikherstellern B&G und Naviop gemeinsam mit dem Entwicklungsteam bei Bavaria. Per Touch Screen können alle Geräte und Stromkreise an Bord gesteuert und kontrolliert werden. Die Füllstände von Kraftstoff-, Wasser- und Abwassertanks sind mit wenigen Fingertipps auf dem Display gecheckt, ebenso wie der Ladezustand der Batterien. Enthalten ist dies alles schon im Standard der Bavaria C45. Innovativer geht es kaum. 

Deck und Rumpf der Bavaria C45 werden in einem modernen Vakuuminfusionsverfahren gebaut, welches besonders stabile Rümpfe bei geringem Gewicht hervorbringt. Die Ingenieure bei Bavaria haben dieses Verfahren für den Serienyachtbau noch verfeinert, seit 2016 werden alle Neuentwicklungen bei Bavaria Yachts in diesem, VACUTEC genannten, Verfahren gebaut. 

Das Interieur entsteht in der von Bavaria Yachts ebenfalls eigens entwickelten Modulbauweise MODUTEC. Kabinen und Salon werden komplett ausserhalb des Rumpfes gefertigt. Das umfasst nicht nur alle Holzarbeiten, sondern auch sämtliche Installationen beispielsweise von Kabeln oder Versorgungsleitungen. Erst dann wird das fertige und geprüfte Modul in die Bavaria C45 eingesetzt.

Latest news