OMEGA: Offizieller Zeitnehmer beim 36. America's Cup

OMEGA: Offizieller Zeitnehmer beim 36. America's Cup

Close

Die Geschichte des America's Cup reicht bis ins Jahr 1851 zurück. Er ist damit die älteste internationale Sporttrophäe und war schon Gegenstand erbitterter nationaler Rivalitäten und spektakulärer Segelduelle. Nun, da die 36. Ausgabe des «Auld Mug» näher rückt, gibt der Schweizer Uhrenhersteller OMEGA seine Rolle als offizieller Zeitnehmer der Veranstaltung bekannt.

advertising

Es ist das dritte Mal, dass sich OMEGA seit Beginn der Partnerschaft mit dem Emirates Team New Zealand im Jahr 1995 in dieser prestigeträchtigen Rolle im Segelsport engagiert. Bei der Rückkehr nach Neuseeland 2021 wird die hervorragende Zeitmesskompetenz und die lange Seghelsporterfahrung von OOMEGA jede Sekunde des Rennens durch neue Technologien und nie dagewesene Ausrüstung bereichern.


Die Regatta wird OMEGA jedoch auch Gelegenheit bieten, die langjährige Partnerschaft mit dem Emirates Team New Zealand einmal mehr zu bekräftigen. Diese besondere Beziehung begann an der Seite des legendären Seglers Sir Peter Blake und dauert seit 25 Jahren an, getragen von einer gemeinsamen Leidenschaft für Innovation, Technologie, Geschwindigkeit und Präzision.

Raynald Aeschlimann, Präsident und CEO von OMEGA, kommentiert die Bekanntgabe: «Der America’s Cup nimmt in der Geschichte der Marke einen ganz besonderen Platz ein. Vom Einfallsreichtum und der Präzision bis hin zu Wettkampfgeist und Tradition: In all dem erkennen wir uns wieder. Wir freuen uns sehr auf unsere Rolle im kommenden März und auch auf die Chance, wieder gemeinsam mit dem Emirates Team New Zealand an Bord zu gehen.»

Der CEO des Titelverteidigers Emirates Team New Zealand, Grant Dalton, erklärt: «Wir arbeiten nun schon seit vielen Jahren mit OMEGA zusammen und haben eine enorme Achtung für ihre hohen Qualitätsstandards. Wir wissen, welch grosse Erfahrung sie mitbringen. Unser Ziel ist, für jeden Aspekt des 36. America’s Cup presented by Prada die allerbesten Leute zu haben. Die Entscheidung für OMEGA lag daher auf der Hand. Sie haben nicht nur eine herausragende Geschichte als offizieller Zeitnehmer der Olympischen Spiele, sondern sich auch als führendes Unternehmen der Zeitmessung auf dem Wasser etabliert.»

Gleichzeitig mit dieser Bekanntgabe präsentiert der Hersteller auch die brandneue OMEGA Seamaster Planet Ocean 36th America’s Cup Edition. Der mit einem strukturierten Kautschukarmband ausgestattete, 43,50 mm grosse Zeitmesser aus Edelstahl wird in einer Stückzahl von lediglich 2021 Exemplaren gefertigt. Am auffälligsten ist die blaue Keramik- Taucherlünette mit einem für Rennzwecke bestimmten 5-Minuten-Countdown aus weisser und roter Flüssigkeramik.

Das Zifferblatt der Uhr aus polierter weisser Keramik ist bei 6 Uhr mit dem aufgedruckten Namen der Regatta versehen. Ein spezielles America’s-Cup-Logo wurde auf dem Gegengewicht des zentralen Sekundenzeigers platziert. Auf der Rückseite ist der Gehäuseboden mit dem America’s- Cup-Logo bedruckt, und das Saphirglas ermöglicht den Blick auf das Master-Chronometer- Kaliber 8900 von OMEGA.

www.omegawatches.com


OMEGA UND DER SEGELSPORT
OMEGA hatte schon immer eine starke Affinität zum Ozean – eine Tradition, die bis zu den Anfängen der Marke zurückreicht. Bereits lange bevor man sich dem Segelsport verschrieben hat schuf OMEGA 1932 die weltweit erste kommerziell erhältliche Taucheruhr und wurde so schon früh zur Hausmarke vieler Meeresforscher und professioneller Taucher. Seither verlassen sich Männer und Frauen in aller Welt, darunter Mitglieder der britischen Royal Navy, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Legenden wie Jacques Cousteau, auf die hochseetauglichen Uhren.

Es ist daher keine Überraschung, dass sich die Leistungen von OMEGA über und unter den Wellen auf natürliche Weise zu einer Leidenschaft für den Segelsport entwickelt haben. Seit mehr als 25 Jahren ist OMEGA dank seiner Zeitmessungskompetenz, dem Sponsoring verschiedener Regatten und seinen langfristigen Partnerschaften sehr stark im Segelsport engagiert. Von Neueinsteigern bis hin zu erfahrenen Rennsportveteranen stechen Segler aus allen Bereichen des Sports vertrauensvoll in See – im Wissen, dass sie sich auf OMEGA verlassen können. Die Marke unterstützt mit Stolz ganze Mannschaften wie das Emirates Team New Zealand, Alinghi und das Schweizer Team Tilt. Sie war offizielle Zeitnehmerin bei Weltklasseveranstaltungen wie dem America’s Cup, dem Ocean Race und den Olympischen Spielen. Von der Unterstützung einzelner Seglerinnen wie Dame Ellen MacArthur, als sie 2005 den Weltrekord für eine Solo-Weltumsegelung brach, bis hin zur Förderung des Sports auf globaler Ebene: OMEGA ist ein vertrauenswürdiger Partner an Deck und das unverwechselbare OMEGA-Logo ist häufig auf den Segeln zu sehen.

EMIRATES TEAM NEW ZEALAND
OMEGA begann seine Partnerschaft mit Emirates Team New Zealand im Jahr 1995. Eine führende Rolle spielte dabei Weltumsegler und America’s-Cup-Legende Sir Peter Blake, der die Black Magic in jenem Jahr als Skipper zum Sieg führte. OMEGA ist auch heute noch stolzer Unterstützer, Sponsor und offizieller Zeitnehmer des Emirates Team New Zealand und war 2017 mit an Bord, als die Mannschaft auf den Bermudas den 35. America’s Cup gewann.
Zwei der aktuellen Besatzungsmitglieder des Emirates Team New Zealand wurden zudem zu offiziellen OMEGA-Botschaftern ernannt. Peter Burling und Blair Tuke sind zwei der erfolgreichsten Segler der Welt. Die beiden Kiwis waren nicht nur Goldmedaillengewinner bei den Olympischen Spielen, sondern gehörten auch zu dem Team, das 2017 den America’s Cup holte – der damals 26 Jahre alte Burling wurde damit zum jüngsten siegreichen Steuermann in der Geschichte des Wettbewerbs.

OFFIZIELLER ZEITNEHMER DES AMERICA’S CUP
Wenn in Auckland der Startschuss zum 36. America’s Cup fällt, wird OMEGA erneut die Zeitmessung übernehmen. Für eine Marke, die diese Rolle schon so oft gespielt hat, sind das im wahrsten Sinne des Wortes „bekannte Gewässer”.
Die Geschichte des «Auld Mug» reicht bis ins Jahr 1851 zurück: Er ist damit die älteste internationale Sporttrophäe und wurde zum Objekt erbitterter nationaler Rivalitäten und spektakulärer Duelle. Neben der Unterstützung des Emirates Team New Zealand hat OMEGA in der langen Geschichte des Wettbewerbs auch anderweitig eine wichtige Rolle gespielt und fungierte in den Jahren 2000 und 2003 als offizieller Zeitnehmer der Veranstaltung.
Nach dem prestigeträchtigen Einsatz als Official Timekeeper of the America’s Cup konzentrierte sich OMEGA in den Folgejahren mit seinen Segeluhren auf die Unterstützung des Emirates Team New Zealand.

ALINGHI
Im Jahr 2019 verbündeten sich OMEGA und ALINGHI zu einer brandneuen Segelpartnerschaft. Das von Ernesto Bertarelli gegründete und geführte Alinghi- Team kann auf eine ruhmreiche Segelsportgeschichte zurückschauen und hat den America's Cup schon zweimal gewonnen – 2003 und 2007. OMEGA und ALINGHI, zwei stolze, von Pioniergeist und Hightech-Innovation geprägte Schweizer Marken mit geschichtsträchtiger Vergangenheit, segeln nun gemeinsam bei verschiedenen Rennveranstaltungen, darunter die GC32 Racing Tour und die D35 Trophy.

OLYMPISCHE SPIELE
Seit 1932 hat OMEGA 28-mal die Rolle des offiziellen Zeitnehmers bei den Olympischen Spielen übernommen. Während dieser Zeit hat die Marke die Zeitmessung der einzelnen Veranstaltungen perfektioniert und mit den teilnehmenden Seglern enge Beziehungen geknüpft. Bei den Spielen von Rio 2016 war OMEGA Partner von Torben Grael, einem renommierten Segler mit fünf olympischen Medaillen für Brasilien, sowie von seiner Tochter Martine Grael und ihrer Segelpartnerin Kahena Kunze, die beide im 49erFX-Wettkampf Gold gewannen. Zusätzlich feuerte die Marke auch mehrere Segler aus dem Emirates Team New Zealand an, die in ihren entsprechenden Wettkämpfen für Neuseeland an den Start gingen, darunter Peter Burling und Blair Tuke.

EIN ZEITMESSER FÜR ZEITNEHMER
Diese Seamaster Planet Ocean ist dem 36. America’s Cup gewidmet, der 2021 in Auckland ausgetragen wird und an dem auch das Emirates Team New Zealand teilnimmt. Sie würdigt nicht nur die Rolle von OMEGA als offizieller Zeitnehmer, sondern lässt sich auch von den Farben des Logos der Veranstaltung inspirieren: einem Abbild des «Auld Mug» in Rot, Weiss und Blau. Der auf nur 2021 Exemplare limitierte, zertifizierte Master-Chronometer besitzt ein poliertes weisses Keramikzifferblatt mit aufgedrucktem «36th AMERICA’S CUP»-Schriftzug bei 6 Uhr, umgeben von einer blauen Keramiklünette (ZrO2) mit Tauchskala, 5-Minuten- Countdown und START-Anzeige, die mit weisser und roter Flüssigkeramik hervorgehoben wird. Auf dem Gehäuseboden aus Saphirglas mit markantem Wellendesign ist das Logo des America’s Cup aufgedruckt. Ein blau-rotes Kautschukarmband mit weissen Steppnähten vervollständigt den Look.

ESSENZIELLE SEGELTECHNIK: DIE PLANET OCEAN 600M
Segeln ist ein Präzisionssport, daher ist es sinnvoll, mit einem auf höchstem Niveau getesteten Zeitmesser an Bord zu gehen. Das Seamaster-Planet-Ocean-600M- Master- Chronometer mit kratzfestem Saphirglas verfügt über ein blaues Keramikzifferblatt mit arabischen Zahlen und einem Datumsfenster bei 6 Uhr. Das Zifferblatt ist mit einer kleinen Sekunde versehen, und ein weiteres Hilfszifferblatt mit 60-Minuten- und 12-Stunden-Anzeige ermöglicht ein intuitives Ablesen der verstrichenen Zeit. Das Edelstahlgehäuse ist mit einer blauen, einseitig drehbaren Taucherlünette aus Keramik mit LiquidmetalTM-Tauchskala und einem passenden blauen Lederarmband mit Kautschukauskleidung ausgestattet. Der transparente Gehäuseboden ermöglicht den Blick auf das legendäre Master-Chronometer- Kaliber 9900 von OMEGA.